Landessieger mit Fluppenschnippser – Rap – Video

Der Ahauser Musikpädagoge und Songwriter Salip Tarakci hat zusammen mit einem Schülerteam einen landesweiten Hip-Hop-Wettbewerb gewonnen. Es ging ums Nichtrauchen. Herausgekommen ist das Video „Fluppenschnippser“ …

Zusammen mit einer fünfköpfigen Schüler-Crew der Sekundarschule Horstmar-Schöppingen hat der Ahauser Musiker Salip Tarakci einen landesweiten Hip-Hop-Wettbewerb zum Thema „Nichtrauchen“ gewonnen. Als das „Dreamteam“ ist das Schülerteam mit dem von Songwriter Tarakci produzierten Titel „Fluppenschnippser“ an den Start gegangen und war dabei auf Landesebenen erfolgreich. Am Freitag überreichte Werner Rasch von der Fachstelle für Suchtvorbeugung des Kreises Borken die Preise an das Siegerteam.

„Es ist schön, wenn man Talente bei den Schülern entdecken kann und die Schüler erleben, dass man zusammen was auf den Weg bringen kann und sogar einen Gewinn einfährt“, freut sich der Ahauser Musikpädagoge über den Preis. In dem Wettbewerb sind er und seine Schüler gegen Gruppen aus ganz Nordrhein Westfalen angetreten. Platz zwei des Wettbewerbs in der Altersgruppe der 10 bis 13-Jährigen ging übrigens nach Marl, Platz drei nach Langenfeld.

Für den seit 2003 bestehende Hip-Hop-Wettbewerb der nordrhein-westfälischen Landesinitiative „Leben ohne Qualm“ (LoQ) gingen für das Jahr 2017 rund 60 Nichtraucher-Raps ein und wurden Anfang 2018 von einer Jury, bestehend aus jungen Musikern, Musikdozenten und DJ’s bewertet. Die Preisträger erhalten Gutscheine für Elektronik, Klamotten und Kino-karten sowie Kopfhörer, Powerbanks und vieles mehr.

Das „Dreamteam“ um den Ahauser Salip Tarakci sind Mia, Elias, Luca, Benedikt und Casper. Sie gehören zur Altersgruppe A, den 10- bis 13-Jährigen, den jüngsten Teilnehmern des Wettbewerbs. Der Song „Fluppenschnippser“ ist das Ergebnis eines Musik-Workshops mit ihrem Musiklehrer Salip Tarakci. Der Song beschreibt auf kluge Art verschiedenste Facetten des Rauchens – angefangen von dem Wunsch, mit der Kippe cool und gut auszusehen, über die Manipulation durch die Tabakindustrie bis hin zur Frage, was stärker ist: die Sucht oder der freie Wille. So heißt es: „Warum lassen wir uns lenken von glühenden Stängeln? Ja wir sind die Macher, die uns nach vorne drängeln…“

PS: Es war eine echte Freude mit den Jungs & Mädels im Rahmen der Projektwoche das Video zu produzieren 😉 Weitere Videos findet Ihr hier.

(Quelle: Münsterland Zeitung)