25PICTURES

  • FOTOGRAFIE
  • VIDEOPRODUKTION
  • SOCIAL MEDIA
  • DESIGN

Kategorie: Reportage

25pictures
3. Februar 2024
TSV - Tag 1 - Unser Tierheim

Tierheim Lette Die Aufgabe eines Tierheims liegt in der Unterbringung von Haustieren mit dem Ziel, ihnen den Aufenthalt in unserer Einrichtung so angenehm und artgerecht wie möglich zu gestalten und letztlich ein gutes, neues Zuhause für die Schützlinge zu finden. Unsere Aufgabe war es, innerhalb von drei Drehtagen alle benötigten Bilder zu sammeln und daraus insgesamt 5 Filme zu erstellen … www.25pictures.de

Hier geht es zur Homepage des Tierheims www.tsv-coesfeld-duelmen.de

Wir können auch Tiere fotografieren 😉 

Ein paar Fakten zum Tierheim:

Der Tierschutzverein Dülmen hatte sich 1988 gegründet. Da es im Kreis Coesfeld kein städtisches Tierheim gab, jedoch  dringender Bedarf dafür bestand, entschloss sich der Tierschutzverein im Jahr 1992 das Tierheim Lette zu gründen. Eine ehemalige Hühner-Legebatterie wurde angemietet und nach und nach – den steigenden Tierzahlen angepasst – erweitert.

Der Coesfelder Tierschutzverein wurde 1989 ins Leben gerufen und hat den Tierschutz in Coesfeld erfolgreich vorangetrieben. Die Coesfelder Tierschützer arbeiteten bei der Unterbringung von Fund- und Abgabetieren mit privaten Pflegestellen zusammen.

Im Jahr 2013 fusionierten der Tierschutzverein Dülmen und der Tierschutzverein Coesfeld.

Quelle: www.tsv-coesfeld-duelmen.de/informationen-zum-tierschutzverein

Mehr
25pictures
3. Februar 2024
Van Gogh - Interview mit Marco Kutscher

Van Gogh war überragender Sieger der KWPN Hengstleistungsprüfung 2005. Seine HLP gehört zu einer der Erfolgreichsten überhaupt! Bereits während der KWPN Hauptkörung in Den Bosch war Van Gogh der Publikumsliebling. Exterieur, Bewegung und sein unbegrenztes Springvermögen zeichnen diesen Hengst aus.

Aus der Mutterlinie von Van Gogh stammen sehr viele Hengste und erfolgreiche Nachkommen, die sowohl im Spring- als auch im Dressursport erfolgreich unterwegs sind. Bereits in seinem eigenen ersten Jahrgang finden wir zahllose Nachkommen die ebenso erfolgreich auf Grand Prix Niveau im Dressur-, als auch im Springsport herausragen. Insbesondere ist Cosmo (Mv. Frühling) hervorzuheben, der als eines der besten Dressurpferde der Welt angesehen werden darf und bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 eine Goldmedaille gewinnen konnte. Erfolgreiche Nachkommen auf 1,60m Niveau im Sort sind u.a. Bella Brown (M.v. Gran Corrado), Dalton W (M.v. Naturel), Le Vio (M.v. Drosselklang) sowie Fabio (M.v. Celano), der kürzlich noch den Weltcup GP in Guadalajara gewinnen konnte.

Van Gogh, der jahrelang Bestandteil des deutschen Championatskader war, konnte in den vergangenen Jahren unter seinem Reiter Marco Kutscher ausgezeichnete Erfolge auf internationalen Turnieren und Großen Preisen erreichen. So gewann das Paar u.a. den GCT GP von Valkenswaard, den EEM Los Angeles Masters GP, den EEM Hong Kong GP und das Championat von Zürich.

(Quelle: www.hanshorn.de)

__________

Wir arbeiten schon Jahrelang mit der hervorragenden Hengsstation De Wiemselbach aus den Niederlanden zusammen. Für einen der erfolgreichsten Hengste der vergangenen Jahre durften wir ein Interview mit Marco Kutscher führen und produzieren.

Falls ihr mal gute Aufnahmen Eurer Pferde benötigt, sagt Bescheid.

Mehr
25pictures
3. Februar 2024
Eventvideo - Mit Satire gegen Wechselwirkungen: WeWi-TV Teil 2

Eine satirische Kampagne, um mehr Bewusstsein für die Gefahr von Wechselwirkungen zu schaffen: „WeWi-TV“ der AKWL geht in diesem Herbst weiter. Drei neue Videos zeigen, welche gefährlichen Folgen Wechselwirkungen haben können. „Arzneimittel sind beratungsbedürftige Güter und Wechselwirkungen sind kein Spaß. Das wollen wir mit WeWi-TV eindrücklich klarmachen“, so Frank Dieckerhoff, Vizepräsident der AKWL bei der Premiere der neuen Spots im Cineplex Münster. Alle Spots gibt’s unter www.wewi.tv

_______

Gemeinsam mit Emil Tucker (mediahub) durften wir diesen Beitrag filmen. Edit by Emil Tucker.

Mehr
25pictures
3. Februar 2024
Rock am Turm 2023 (official Aftermovie by 25pictures)

Im September 2001, wurde im westfälischen Coesfeld (zwischen Münster und den Niederlanden) ein Festival mit dem Namen „Rock am Turm“ ins Leben gerufen. Dort feiert man eine Non-Profit-Veranstaltung und zeigt unter dem Motto „Extremismus und Intoleranz – nein danke!“ Flagge für ein respektvolles Miteinander. Der Veranstalter ist die katholisch-kirchlich gestützte Einrichtung „Offener Jugendtreff Anna-Katharina“ (OFFu). Die komplette Planung sowie die Durchführung dieses jährlichen Konzerts wird von ehrenamtlichen Helfern der Jugendarbeit übernommen. Das Coesfelder „Rock am Turm“ Festival findet im Jahre 2009 zum neunten Mal, ohne Eintritt für die Konzertbesucher statt. Durch großen ehrenamtlichen Einsatz der Organisatoren und Helfer wird dies ermöglicht. Stand das Festival in den ersten beiden Jahren noch unter dem Motto „Braun is Kacke – gegen rechte Gewalt“, wurde dies aufgrund weltweit aufkeimender Probleme mit extremistischen Ansichten unterschiedlichster (religiös oder politisch motivierter) Gruppen, auf das Motto „Extremismus – Intoleranz – Nein Danke!“ ausgeweitet. Beim ersten Konzert in 2001 waren vier Bands eingeplant, von denen eine auf dem Weg zum Konzert verunglückte – zum Glück ohne fatale Verletzungen. Die verbliebenen drei Bands dehnten ihr Programm entsprechend aus und feierten mit dem Publikum sogar eine abschließende Allstars-Darbietung. Besonders die Musiker loben gemeinhin die familiäre Atmosphäre des Festivals. Die Acts beim RaT kommen nicht aus einer bestimmten Musikrichtung, sie repräsentieren mit ihrer Vielfalt aus Alternative, Rock, Ska, Indie, Punk, Punk-Rock, in gewisser Weise das Motto der Show. Die Bands spielen für den guten Zweck, für das Motto …

 

Wir waren natürlich auch dabei 😉

Mehr
25pictures
2. Februar 2024
Interview - Helmut Zerlet (by25pictures)

Filmkomponist, Musical Director

Helmut Zerlett, lebt und arbeitet in Köln. Im Alter von 13 Jahren gründete er mit dem Schlagzeuger Stefan Krachten eine erste eigene Band und sammelte erste Live Erfahrungen. Bereits in den 1980er Jahren hatte er erste Chart Erfolge und begann gleichzeitig Musik für Filme zu komponieren. Mit Joachim Witt war er Mitglied der „Neuen Deutschen Welle“, lernte im legendären CAN-Studio bei Jaki Liebezeit und Stockhausen-Schüler Holger Czukay.

Seit der Komposition der 12″ Single „Masimbabele“, die er zusammen mit Reebop Kwaku Baah und Stefan Krachten produzierte, gilt er als Mitbegründer des Ethno-Dancefloors.

Er produzierte ausserdem in London (Abbey Road, Mayfair, Matrix, u.a.) und in New York (Sigma Sound, Power Station) diverse Künstler und spielte über 20 Jahre bei Marius Müller Westernhagen live und im Studio.
Besonders bekannt wurde er als Musical-Director, Organist und Sidekick der Late-Night-Shows mit Harald Schmidt von 1995 bis 2014.

Seit 1983 („Last Trip to Harrisburg“ mit Udo Kier und Rainer Werner Fassbinder) arbeitet er als Filmkomponist.

Darüber hinaus ist er Mitglied im Leitungsgremium der DEFKOM (Deutsche Filmkomponist:innen Union), Mitglied der Deutschen Filmakademie und der Deutschen Akademie für Fernsehen

Kino Filmografie (Auszug):  „Maria an Callas“ (2004), „Neues vom Wixxer“ (2006), „Kein Bund für´s Leben“(2006), „Jerry Cotton“ (2010), „Das Haus der Krokodile“ (2012), „Die Vampirschwestern“ (2014-2016), „Die Mannschaft“ (2014), „Robbie Tobbi und das Fliewatüüt“ (2016), Forget About Nick“ (2017), „Der Vorname“ (2018), „Kalte Füße“ (2019), „Enkel für Anfänger“ (2020), „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ (2021), „Der Nachname“ (2022), „Mein Lotta Leben- Alles Tschaka mit Alpaka“ (2022), „Enkel für Fortgeschrittene“ (2023), „Sunny“ (2023)

TV Filmografie (Auszug):  „Der Clown“ (1995-2000), „Rennschwein Rudi Rüssel“ (2007-2009), „Hotel Heidelberg“ (2015), „Mord in bester Gesellschaft“ (2016), „Über die Grenze“ (2016-2020), „Billy Kuckuck“ (seit 2018), „Martha und Tommy“ (2020), „Faking Hitler“ (2021), „Du sollst hören“ (2022) „Bundschuh vs. Bundschuh“ (2023) „Einspruch Schatz“ („2023)

(Quelle: Helmut Zerlett)

Da sind wir richtig stolz drauf 😉

PS: Vor Jahren haben wir im Auftrag des Rock&Pop Museum Gronau noch das original Studio von CAN fotografiert. Als Helmut dies erfuhr haben wir ganz tief in unseren Archiven gegraben und ihm die Aufnahmen zukommen lassen.

Mehr
25pictures
31. Januar 2024
Tom Gaebel - A Swinging Christmas (Official EPK 2023) by 25pictures

EPK Tom Gaebel 2023

Tom Gaebel wuchs in Ibbenbüren in einer musikalischen Familie auf. Bereits früh wurde sein Musiktalent entdeckt und gefördert. Zusätzlich zu seiner zwölfjährigen Geigenausbildung erlernte er autodidaktisch das Schlagzeug– und Posaunespielen. Während seiner Schulzeit spielte er Theater, drehte Kurzfilme, spielte in der Big Band seiner Schule und war an zwei Musicals beteiligt. Mit dem JugendJazzOrchester NRW tourte er als Posaunist 1998 in China und war 2000/2001 als Sänger mit dem Bundesjugendjazzorchester auf Tournee. Am Conservatorium von Amsterdam in Hilversum beendete er schließlich nach einem acht Jahre dauernden Musikstudium das Hauptfach Jazzgesang mit einem Diplomabschluss (cum laude). Bereits während des Studiums trat er auf dem Montreux Jazz Festival, dem Worldport Jazzfestival und dem Gooise Jazzfestival auf; auch sang er 2004 Ellis Bring Back that Smile für den Soundtrack des niederländischen Kinofilms Ellis in Glamourland. Er spielt Blockflöte, Violine, Schlagzeug, Posaune und Klavier.

(Quelle: wikipedia)

Seit einigen Jahren dürfen wir dann und wann seine Events mit unseren Kameras begleiten – wir freuen uns schon auf die nächsten Konzerte.

Mehr